Acoustic Fingerstyle Guitar Solo Arrangements - Tabs Notation Score Sheet Music Download Free Preview

User Comments


Thank you so much for the O Holy Night tabs .... no question, the only arrangement I found that got the spirit of the piece.
Christopher


Nice arrangements of the 2 songs have ordered thanks for making them available
Paul


Best version of Layla on classical guitar I have heard, can't wait to learn it!
Roland


Ein erster Blick: endlich mal jemand, der professionelle Noten und Tabs kreiert. Kompliment! Da ist der Preis durchaus angemessen. Gruß aus Hamburg
Ernst


Thank you very very much, Charlie!!! (For this great theme arr.)
Aleksandr 


Hola ! me encantaría comprar las tabs de la canción de Layla
Marcos 


Very good transcription...
Teyssier


Sheet music and guitar tabs from the internet?

Today, you can find tablatures and scores from almost every song in the net. So far so good. You buy them, you want to practice and then you realize:

  • They are not playable. Maybe someone has transferred piano notes via midi on a fingerboard?
  • They are way too easy. Everything sounds so thin and you are left wanting more.
  • They are too difficult. Way too complicated and you lose the overview.

My arrangements are different:

  • All of my arrangements are available as videos, most of them also in slow motion, and I definitely play with my fingers on a real guitar.
  • If you are under-challenged with my arrangements, you might play at a level where you can easily find your own or at least complement mine.
  • Each first page is available as a free download. If you understand this preview, you will have no problems with the rest. I like to include fingering and grip pictures, but usually leave out articulation to keep the sheet easy to read. Simply check out the video for the articulation.

I do not copy, I translate.

Do you know the funniest mistakes of Google Translator? It´s very clear that something special can not be translated without being fluent in both languages. And even then it is difficult to capture the real essence in a translation. Each statement has several aspects and you have to choose the most important one. That's exactly what I do in my score and tab arrangements.

Noten und Gitarre Tabs aus dem Internet?

Von jedem Lied findet man heute Tabulaturen und Noten im Netz. Soweit so gut.
Du kaufst sie, willst üben und stellst fest:

  • Sie sind gar nicht spielbar. Vielleicht hat jemand Klaviernoten per Midi auf ein Griffbrett gerechnet?
  • Sie sind viel zu einfach. Alles klingt so dünn und man ist ziemlich unterfordert. 
  • Sie sind zu schwer. Viel zu kompliziert und man verliert den Überblick.

Meine Arrangements sind anders:

  • Alle meine Arrangements sind als Videos verfügbar, die meisten auch in Slow-Motion, und ich spiele ganz real auf einer wirklichen Gitarre.
  • Wer mit meinen Arrangements unterfordert ist, der spielt auf einem Niveau, auf dem man sich bestimmt eigene suchen oder meine ergänzen kann.
  • Jede erste Seite ist als kostenloser Download zu haben. Wer diese Vorschau versteht, schafft auch den Rest. Fingersätze und Griffbilder finde ich hilfreich, die Artikulation lasse ich aber meist weg, damit es übersichtlich bleibt. Auf den Videos ist sie sowieso zu hören. 

Ich kopiere nicht, ich übersetze. 

Kennen Sie die lustigsten Fehler des Google Translator? Es ist völlig klar, dass sich das Besondere nicht aus einer Sprache in eine andere übertragen lässt, ohne beide Sprachen sehr gut zu kennen. Und selbst dann ist es nicht einfach, den Kern einer Aussage mit einer Übersetzung zu treffen. Jede Aussage hat mehrere Aspekte und man muss sich für den wichtigsten entscheiden. Genau das mache ich in meinen Arrangements und Fingersätzen.

Let me give you an example:

The first four notes of "The Ludlows" could easily be played with open strings in I. position. But: The first tone will keep on vibrating throughout the whole motif and blur its melodic character and it will nearly sound like an arpeggio pattern. The movement and momentum of the melody is lost.

Can I dampen the open G string? Yes, but I that´s an option I consider far too complicated when instead you could simply play the tone on the D string Vth fret. And: The first tone on the open string would have a very different timbre than the second one, which you have to grab anyway. But if I grab both, they have a more similar timbre, they sound together and the movement of the melody is obvious.

Suggestions and Questions are always welcome!

Ein Beispiel: 

Die ersten vier Töne von „The Ludlows“ könnten ganz einfach in I. Lage mit leeren Saiten gespielt werden. Aber: Der erste Ton klingt dann während des gesamten Motivs weiter und verwischt den melodischen Charakter. Es klingt dann nach einer Zerlegung und die Bewegung und der Schwung der Melodie geht verloren.

Kann man dann diese leere G-Saite nicht einfach dämpfen? Doch, aber das halte ich für komplizierter als den Ton auf der D-Saite am V. Bund zu spielen. Und: Der erste Ton auf der leere Saite hätte eine ganz andere Klangfarbe als der zweite, den man auf jedem Fall greifen muss. Greife ich aber beide, haben sie eine ähnlichere Klangfarbe, sie klingen zusammengehörig und die Bewegung der Melodie wird erkennbar.

Für Anregungen und Fragen jederzeit dankbar!

office@charliekager.at